Startseite

Manchen Kindern fällt es in der Schule oder auch schon im Kindergarten schwer, angemessen mit den Anforderungen, die an sie gestellt werden, umzugehen. Immer wieder stehen die Kinder, aber auch ihre Eltern, vor der Frage bzw. Entscheidung, wie es weitergehen kann, weil die Kinder – aus welchen Gründen auch immer – nicht in die Verhaltenserwartung ihrer Umgebung passen. 
Dies führt häufig zu Ärgernissen, Enttäuschungen, Wut und anderen Schwierigkeiten. Manchmal geht es soweit, dass die Kinder, aber auch die Eltern, die Freude an der Schule und dem Lernen verlieren. Die Stärken der Kinder werden nicht mehr genutzt und es scheint kaum Auswege aus der verfahrenen Situation zu geben...

Die Brückenschule am Standort Erbach ist eine Förderschule mit den Schwerpunkten emotionale und soziale Entwicklung. Ebenso werden Schülerinnen und Schüler in zwei Klassen für Kranke unterrichtet. Wir sind ein regionales, sonderpädagogisches Beratungs- und Förderzentrum. Als Förderschule sind wir für den gesamten Odenwaldkreis zuständig und verstehen uns als haltende und richtungsweisende Schulgemeinschaft, in der die Schülerinnen und Schüler Zeit zum Nachreifen haben.
Wir arbeiten mit Stärken. Mittelpunkt unseres Handelns ist das Kind und dessen Entwicklung. Wir gehen mit ihm gemeinsam den nächsten notwendigen Entwicklungsschritt und folgen dabei der Entwicklungslogik.

Wir sind eine Ganztagsschule mit integrierter Tagesgruppe. Schülerinnen und Schüler werden montags bis donnerstags von 8.00 Uhr bis 15.30 Uhr sowie freitags von 8.00 bis 12.30 Uhr unterrichtet und betreut. Neben dem Unterricht, der sich an den Lernzielen der Grundschule orientiert, lernen die Schülerinnen und Schüler auch nachmittags wichtige Grundlagen des gesellschaftlichen oder schulischen Zusammenlebens. Dazu gehört beispielsweise auch ein gemeinsames, betreutes Mittagessen. 

In den kleinen Lerngruppen werden bis zu acht Schülerinnen und Schüler unterrichtet. Sie kommen aus dem gesamten Odenwaldkreis und werden in der Regel mit Kleinbussen zu Hause abgeholt und zur Schule gebracht.
In Kooperation mit externen Anbietern ermöglichen wir in der Schule logopädische und ergotherapeutische Behandlung. Ebenso besteht seit dem Schuljahr 2014/2015 die Möglichkeit zur tiergestützten Therapie.
Die Aufnahme von Schülerinnen und Schülern kann an mehreren Terminen im Jahr stattfinden. Diese sind jeweils am ersten August, ersten Februar und am ersten Mai. Es besteht auch die Möglichkeit, Kinder im Anschluss an den Kindergarten oder nach dem Besuch einer Vorklasse aufzunehmen. Am Ende der Beschulungszeit in der Brückenschule findet eine Rückschulung an die Grundschule statt. Diese erfolgt in enger Betreuung durch eine pädagogische Rückschulungsbegleitung.